Dicht am Menschen

Ein Lotsenprojekt für niedrigschwellige Hilfen

In den Wuppertaler Stadtteilen Oberbarmen, Langerfeld und Nächstebreck ist der Bedarf an kurzfristigen und niederschwelligen Hilfen groß. Der SkF e.V. Wuppertal hat deshalb das Lotsen-Projekt „Dicht am Menschen“ eingerichtet, in dem er Bürgerinnen und Bürgern mit beratenden und begleitenden Hilfsdiensten zur Seite steht.

Wir unterstützen

•    beim Lesen oder Ausfüllen von Leistungsbescheiden oder anderen behördlichen Schreiben
•    bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten
•    bei der Suche nach Dolmetschern, Ärzten und Therapeuten
•    bei der Durchsicht von Unterlagen
•    mit der Begleitung zu Ämtern
•    bei der Suche nach kostengünstigen Freizeit- oder Förderangeboten für Kinder
•    bei familiären Nöten

Für das Projekt werden fortlaufend ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht, die sich für Menschen in Notsituationen einsetzen möchten. Die ehrenamtliche Tätigkeit ist nicht auf eine bestimmte Stundenzahl festgelegt; ob eine Stunde im Monat oder vier Stunden in der Woche, jede Hilfe ist herzlich willkommen.

Die Ehrenamtlichen werden in ihrer Arbeit durch eine hauptamtliche Fachkraft unterstützt. Über das Ehrenamt des SkF e.V. Wuppertal können Sie sich hier informieren. Oder melden Sie sich persönlich.

Das Projekt wird gefördert durch die CaritasStiftung im Erzbistum Köln.