Profil

Der SkF e.V. Wuppertal ist unter dem Dach des deutschen Caritasverbandes ein moderner mittelständischer Verband in der katholischen Kirche. Er erfüllt seine sozialen Aufgaben auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes in den Bereichen Jugend und Familie, Arbeit und Bildung, der Rechtlichen Betreuung und in Stadtteilarbeit.

Gemäß seinem Leitbild hat sich der SkF e.V. Wuppertal zum Ziel gesetzt, sich mit seinen beruflichen und nichtberuflichen (ehrenamtlichen) Mitarbeiter/innen ganz in den Dienst für den Menschen zu stellen. Menschen sollen aktiviert werden, sich selbst zu helfen, sie sollen zu einem gelingenden Leben ermutigt werden. In der Beziehungsarbeit sehen wir unsere besondere Qualität. Dafür sind unsere Fachkräfte langjährig ausgebildet und werden regelmäßig geschult.

Unser Traditionsverband verfügt über eine mehr als 100-jährige Erfahrung und setzt auf die besondere empathische Kompetenz von Frauen. Mit hauptsächlich weiblichem Personal können wir "umfassende Problemlagen in besonderer Weise wirksam und nachhaltig verändern" (Gründerin Agnes Neuhaus, 1899).

Damit unser Personal Familie und Berufstätigkeit gut miteinander vereinbaren kann, steht bei uns die Familienfreundlichkeit im Mittelpunkt. 2009 wurden wir als Frauenfachverband für unsere familienfreundliche Personalpolitik in Berlin durch Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen ausgezeichnet. Der Verband verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke.

Aktuelle Daten und Fakten

Mitglieder: 150
Personal: 180 berufliche und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen
Vorstand: Vorsitzende: Marie Luise Peterwerth
Stellvertretende Vorsitzende: Gabriele Hähner und Barbara Reul-Nocke
 
Wirtschaftsbeirat: Inga Babli, Andreas Bergermann, Sabine Hofinger
Geschäftsführung: Dr. phil. Simone Jostock
Geistlicher Beirat: Dr. theol. Werner Kleine, Pastoralreferent